Schriftsteller

1975 begann Schwaars schriftstellerische Tätigkeit mit Übersetzungen. Er übertrug französische, finnische, schwedische und norwegische Texte ins Berndeutsche und in die Schriftsprache. Später schuf er zahlreiche Werke belletristischen und ethnologischen Charakters aus dem oberen Emmental sowie aus Lappland. Illustrationen verschiedener Künstlerinnen und Künstler bereichern seine Erzählungen. Der unermüdliche Schaffer verfasste insgesamt 39 Bücher. Sein letztes Werk, "Briefe aus der Tiefe", erschien 2013.


SYMPATHIEN...

 

...sind unerwartete, für uns oft unverständliche Geschenke aus der überirdischen Welt des Übersinnlichen. Sie fallen uns zu, wenn wir auf Menschen treffen, deren Innerstes auf die gleiche Wellenlänge abgestimmt ist und deren Ausstrahlung in uns einen seelischen Wohlklang auszulösen vermag. Diesem uns oft wie ein Blitzschlag treffendem Geschehen folgt ein für uns unverständlicher Überfall von starken Gefühlen der Liebe.

 

Sympathien führen oft zu Freundschaften, die zu einer grossen Lebenshilfe werden und deren Kraft oft nicht selten lebenserhaltender sein kann als jegliche ärztliche Kunst. Sympathien vermochten auch mein Leben in ganz besonderer Weise zu bereichern und in einzelnen Fällen auch entscheidend zu prägen.

 

Dazu zeugen die folgenden Berichte.

 

nachzulesen im Buch "Briefe aus der Tiefe"

 

 


Titel der lieferbaren Bücher von Hans Ulrich Schwaar:

Farinet (1984)

Hans Jogg

Aemmegrien (1983)

Zwischen Nacht und Tag (1980)

Nordland (1991)

Bekenntnisse (2008)

Flurbereinigung (2006)

Intimitäten (2007)

Am Rande der Arktis (1994)

Farinet in Lappland (2003)

Sapmi

 

Neuauflage:

Briefe aus der Tiefe (2017)


Download
Literarisches Gesamtwerk
schriftsteller.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.4 KB

Auskunft und Verkauf:

Ruth Wullschleger

Dorfberg 553

3550 Langnau i/E

079 442 29 21

ruth.wullschleger@dorfberg.ch