Aktuell


Datum                          
Zeit          
Ort

Was

17.3.2018 -

24.02.2019

Öffnungszeiten des Museums Heimatmuseum Chüechlihus Langnau i/E

Ausstellung:

Zwei Langnauer Malerinnen; Clara Mattli und Klara Lüthi 

15. August 2018

19.00 Chüechlihus Langnau

Gönneranlass 2018

4. /5.10.2018

  Herzogenbuchsee, Langnau

Umzug des Depots Herzogenbuchsee nach Langnau 


Zukunft der Stiftung!

Bereits seit längerer Zeit kämpft die in Langnau i.E. beheimatete Stiftung Hans Ulrich Schwaar mit grossen personellen und auch finanziellen Problemen. In den letzten drei Jahren musste der Stiftungsrat acht Demissionen entgegennehmen, konnte trotz intensiver Bemühungen aber nur drei Stellen neu besetzen. Unter diesen schwierigen Bedingungen ist es dem Stiftungsrat leider nicht mehr möglich, dem Stiftungszweck gerecht zu werden umso mehr, als dass in den  nächsten 2 Jahren weitere Demissionen anstehen.

Nach einem klärenden Gespräch bei der Stiftungsaufsicht in Bern vom Oktober 2017 hat der Stiftungsrat an seiner ordentlichen Sitzung vom 2. November 2017 nach reiflicher Überlegung und schweren Herzens einstimmig beschlossen, bei der Stiftungsaufsicht um Auflösung der Stiftung zu ersuchen.

In der Zwischenzeit haben sich zwei mögliche Optionen für die Zukunft ergeben. Gespräche laufen. Beteiligt sind die Gemeinde Langnau und die ROTH-Stiftung in Burgdorf. Beide Optionen sehen vor, die kostbare Sammlung von Hans Ulrich Schwaar dem Emmental zu erhalten.

Konkrete Informationen zur weiteren Zukunft können voraussichtlich bis im Sommer 2018 erwartet werden.

 


Schneeschuh-Touren in Lappland

Auf den Spuren von Hans Ulrich Schwaar: „Berg-Welt“ Steffisburg organisiert Schneetouren in Finnisch Lappland. Dabei wird auch ein Tag auf den Spuren von Hans Ulrich Schwaar angeboten, wie Sie aus dem Programmbeschrieb entnehmen können.

 

5. Tag: Näkkälä und Hans Ulrich Schwaar

Wir unternehmen unsere Schneeschuh-Tour heute im Gebiet von Näkkälä. Sie war die zweite Heimat von Hans Ulrich Schwaar, einem ehemaligen Emmentaler Lehrer, welcher einen bedeutenden Teil seines Lebens in Lappland und vor allem hier in Näkkälä verbracht hat. H.U. Schwaar war einer der besten mitteleuropäischen Kenner der samischen Urbevölkerung Nordskandinaviens.

Sein Engagement gilt der Bewahrung ihrer Kultur und dem Schutz ihres Lebensraums. Hans Ulrich Schwaar hat unter anderem an der Universität Umea samische Geschichte und Mytologie studiert und mit Auszeichnung abgeschlossen, über Kultur und Brauchtum der Samen geforscht und zahlreiche Bücher und Schriften dazu veröffentlicht. Die Reiseleitung wird im Verlauf der Reise über Samen und über das Leben und Wirken von Hans Ulrich Schwaar erzählen. Gehzeit 3-4h. Fahrzeit ca. 3h. Unterkunft in Hetta.